Fleisch

Vom perfekten Steak bis zum gelungenen Braten

Egal ob Rind, Schwein, Lamm, Wild oder Geflügel, vor der richtigen Zubereitung steht zuerst der richtige Einkauf. Hand auf’s Herz: In Zeiten, in welchen für eine schöne, funktionelle Küche schnell mehrere 10.000.—Euro ausgegeben werden, in welchen für einen Grill schnell nicht nur mehrere 100.—Euro sondern  häufig auch mehr ausgegeben wird, geht es doch beim Fleisch nicht darum 5 Euro zu sparen…!?

Einkauf

Vielmehr geht es neben der reinen Fleischqualität doch auch um eine nachvollziehbare Herkunft, Informationen über die Tierhaltungsbedingungen bis hin zu Informationen über das Tierfutter. Manchmal ist es schon schwer diese Informationen bei dem Metzger Deines Vertrauens zu bekommen. Doch glücklicherweise ändert sich hier gerade etwas. Offenheit und Transparenz sind wieder etwas wert.

Einer speziellen Frage möchte ich mich bei meinen nächsten Tests mit Freunden besonders widmen: Schmeckt man einen Unterschied zwischen professionell schockgefrorenem Fleisch, welches anschließend langsam wieder aufgetaut wird und der Verarbeitung von direkt frischem Fleisch.

Hierzu gibt es im Netz die unterschiedlichsten Meinungen. Bisher dachte ich immer, dass gefrorenes und wieder aufgetautes Fleisch etwas weniger intensiv schmeckt….aber schauen wir mal – ich werde berichten, da beim perfekten Steak alles stimmen muss.

Für den Einkauf nutze ich gerne die regionalen Metzger. Es gibt aber auch die Situation, wenn Freunde zum Essen eingeladen sind und ich etwas ganz besonderes anbieten möchte. Ob Original Wagyu-Rind aus Japan oder Label Rouge Geflügel aus Frankreich, zwei Online Anbieter sind mir hier sehr positiv aufgefallen: Zum einen Don Carne* und zum anderen Albersfood*. Beide sind gut sortiert und informieren sehr umfangreich, was ich schätze. Lasst mich gerne wissen, welcher Anbieter Euch besser gefällt.

Zubereitung

Von der Art des Fleischs hängt natürlich oft auch die optimale Zubereitungsart ab. Ob grillen, braten oder lange garen, immer ist es wichtig die richtige Zeitdauer zu erwischen. Abgesehen vom langen garen, spielt beim braten und grillen der gewünschte Gargrad die entscheidende Rolle bei der Frage, ob Du Deine Gäste mit dem Fleisch glücklich machst.

Ich nutze hier besonders bei größeren Fleischstücken gerne den Meater*. Dieser verhilft mir zum perfekten Steak. In der Vergangenheit hatte ich hier Innentemperaturfühler mit Kabelverbindung, welche immer bereits nach kurzer Zeit ihren Geist aufgaben. Den Meater* nutze ich jetzt seit etwa einem halben Jahr. Die Datenübertragung per Bluetooth zu Handy oder Tablet funktioniert perfekt. Bislang waren meine Gäste mit dem Ergebnis zufrieden.

Das Ganze muss natürlich sowohl vorher als auch nachher mit einem guten Messer geschnitten werden. Meinen Favoriten (Made in Germany) zeige ich Dir hier*.

Ich werde hier in Kürze über meine Einkäufe berichten. Auch entsprechende Rezepte oder passende Weinempfehlungen sollen natürlich nicht zu kurz kommen.

Zum einfachen navigieren gibt es natürlich neben der Kategorie Fleisch noch viele weitere wie z.B. Restaurant oder Reise. Auch einzelne Beiträge wie z.B. Schwarzwald Aktivitäten findest Du in meiner Übersicht.

Du willst regelmäßig über meine Einkäufe, Rezepte, Restaurant– oder Hoteltests, Wochenendtrips oder Radtouren auf dem Laufenden bleiben? Dann trage Dich hier in meinen Newsletterverteiler ein…

* Links die mit einem * markiert sind, sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Du diese anklickst und dadurch eine Buchung, ein Kauf oder eine bestimmte Aktion zustande kommt, erhalte ich eine Provision. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten. Für die Verlinkung selbst erhalte ich keine Provision.